Institutsleitung


Matthias Hotz

Begründer der Methode

Sportwissenschaftler / Ethnologe M. A.

Psychotherapie HPG geb. 1958

 

Matthias Hotz ist seit 27 Jahren Leiter von Seminaren, Fort- und Ausbildungen. Er sammelte viele Erfahrungen in der Begleitung von tanzenden Menschen – gesunden und erkrankten. Mit seiner Ausstrahlung, seiner Persönlichkeit und seinem fundierten Wissen über die tiefen Wirkmechanismen von Musik und Tanz beeindruckt und bewegt er die Menschen, die seine Seminare besuchen. Er ist mit großer Leidenschaft ’Tanzlehrer’.

Seit 1991 bundesweit Workshops und Seminare. Seit 1992 Arbeit mit Krebspatienten in der Rehabilitation und in Selbsthilfegruppen. 1994 erstmalige Zulassung des tanztherapeutischen Verfahrens im staatlich-klinischen Reha-Bereich, Arbeit mit Asthmatikern und Menschen nach einem Herzinfarkt. 1994 Gründung des DanseVita-Instituts zur Koordinierung der Aktivitäten im Bundesgebiet. Weitergabe seines Wissens und seiner Erfahrungen in Ausbildungsgruppen. 1995 Arbeit in den Reha-Bereichen: Orthopädie, Rheumatologie, Neurologie und Innere Medizin. Ab 1997 DanseVita im psychiatrischen Bereich: Fortbildung in der Psychiatrie-Akademie Königslutter und in den Rheinischen Landeskliniken Langenfeld. 1998 Weiterbildung psychosoziale Onkologie im Auftrag der dt Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie e.V.. 2001 Dozent im Auftrag des Instituts für systemische Psychotherapie und Psychoonkologie (Hannover). Seit 2005 Ferienseminare auf der Insel Korfu. 2010 Fortbildung im Auftrag des Instituts für Ethik und Bewusstsein (Freiburg). Seit 2011 bietet das DanseVita-Institut, in Zusammenarbeit mit Heike Warchold, eine Weiterbildung in DanseVita-coram an – eine aus DanseVita gewachsene Methode zur Einzelbegleitung von Menschen in Krisen. Seit 2015 DanseVita-Seminare auf Bali. 2016 IX. internationaler DanseVita-Kongress.